Soeben ist unser neues Schießkino eingetroffen.

Schon lange haben wir mit dem Gedanken gespielt, die Schießausbildung durch die Einbindung einer Laserschießanlage zu verbessern. Jetzt haben wir uns diesen Wunsch mit einer Anlage der Firma EAT GmbH erfüllt
Uns ist vollkommen klar, dass wir mit dieser Anlage nicht weniger Termine auf dem Schießstand brauchen und auch keinen scharfen Schuss sparen, aber wir haben die Möglichkeit, die Anschlagtechniken zu verbessern und Schießfehler zu korrigieren.

Mit unserer Laserschießanlage können wir unsere Schießausbildung weiter verbessern und intensivieren

Beim Üben des Anschlages kommt es auf eine hohe Wiederholgenauigkeit an

Um nicht ins blaue zu trainieren, braucht man eine entsprechende Rückmeldung. Dazu sind wir mit dieser Technik bestens im Stande.
Auch häufige Fehler wie das fehlende Mitschwingen können wir jetzt gezielt in unseren Ausbildungsräumen korrigieren.
Viele werden jetzt sagen: Das Ding hat doch keinen Rückstoß, das ist doch unrealistisch! Stimmt! Bei unserem Schießkino fehlt der Rückstoß, aber das ist auch ein großer Vorteil. So können wir bei Bedarf größere Serien üben, ohne dass die berühmten blauen Flecken kommen.

Wie gesagt, wir wollen mit dem Schießkino keine Schießtermine oder Munition einsparen, wir wollen die Ausbildung mit diesem zusätzlichen Angebot weiter verbessern.

Auch Drückjagdsituationen lassen sich realistisch mit unserer Anlage darstellen

Aber nicht nur die Schießausbildung können wir mit dieser Anlage verbessern, auch auf das Ansprechen von Wild und auf das Verhalten bei Bewegungsjagden können wir unsere Schüler jetzt besser vorbereiten.
Wir sind gerade dabei, dass Schießkino in unsere Ausbildungsräume zu integrieren. Kommt einfach bei unserem nächsten Jungjäger-Stammtisch vorbei und überzeugt Euch selbst…